Der “Schioppettino di Prepotto”: SCHLUSSWORTE UND DANKSAGUNG

(Unserem Ausflug im August 2013 nach Prepotto haben wir – Elena Zotti und ich – 7 Geschichten gewidmet. Die Grundlage der 7 Artikel und die Fotos stammten von mir. Elena hat übersetzt – aber immer mit der Freiheit der Co-Autorin, die andere Schwerpunkte in ihrem Text gesetzt hat und die Weine meist technisch genauer beschrieben hat. Bei dieser DANKSAGUNG haben wir die Rollen vertauscht: Elena hat den Artikel verfasst und ich habe frei übersetzt.)

Nachdem wir Prepotto in der Begleitung von Michele kennengelernt hatten und wir derartig leidenschaftliche und großzügige Weinproduzenten getroffen hatten, nachdem wir liebliche (nicht im Sinn von süße!) Weine verkostet hatten und durch die Weinberge spaziert waren, schien es uns unmöglich, diesem Weinabenteuer mit einer einzigen Geschichte gerecht zu werden.

Bene, jetzt, da wir am Ende unserer Geschichten angekommen sind, die wir in unserem Rhythmus – ohne Hetze – erzählt haben, bleiben uns nur noch ein paar Schlussfolgerungen und Danksagungen.

Das “terroir” von Prepotto hat uns gezeigt, dass es sich im Aufbruch befindet und zielgerichtet in die Zukunft blickt. Spannend ist hier die Offenheit für Innovation zu sehen, die sich mit  tief verwurzelter Tradition paart.

Die Aufwertung, die die Ursprungsbezeichnung Prepotto erfährt, ist die Frucht einer eindeutigen Berufung dieses Territoriums und eines Aufbruchs in Richtung Konfrontation und Erneuerung.

Ich finde, dass dieses Territorium mit seiner Associazione alle Möglichkeiten hat, auf internationaler Ebene Erfolg zu haben.

Der “Schioppettino di Prepotto” ist nicht weniger als,

ein Wein mit einer Seele von großer Tiefe, der auch in der Erinnerung nicht aufhört das Herz zu erwärmen, wo die Leidenschaft des Produzenten dieses “gewisse etwas” hinterlassen hat, das den Unterschied ausmacht.

 

 

An dieser Stelle sind ein paar gebührende Danksagungen angebracht..

 

An erster Stelle an unseren verehrten Führer, MicheleIMG_7327

An den zurückhaltenden Marco Iacolettig

IMG_7325

An die stoische Anna MuzzoliniIMG_7337

An den pragmatischen Gianpaolo LenuzzaIMG_7373

An den pulsierenden Massimo DuriIMG_7387

An das eingespielte Team Elisabetta und Denis

Desktop

Auf bald, amici! Und vor allem GUTES ARBEITEN!!

special thanks to:

Elena und Matteo! Danke für die schöne Teamarbeit!!

 

 

2 pensieri su “Der “Schioppettino di Prepotto”: SCHLUSSWORTE UND DANKSAGUNG

  1. Ich freue mich, hier Seelen entdeckt zu haben, die wie ich das Friaul und besonders Prepotto und den Schioppettino lieben.
    Ich darf in aller Bescheidenheit auf mein lyrisches Werk “Fuga in Friuli” hinweisen, in dem ich versucht habe, diesem wunderbaren Fleckchen Erde und seinen Bewohnern ein kleines literarisches Denkmal zu errichten.
    Ich suche für den deutschen Text noch immer einen Übersetzer ins Italienische.
    Vielleicht kann mir hier geholfen werden?

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.