Wie versüße ich mir den Winter? – Isonzospaziergang

Vielleicht die kälteste Nacht des Winters bisher. Alles vereist. Und ein herrlicher Morgen.

Auf dem Damm des Flusses Isonzo zwischen Sagrado und Gradisca d’Isonzo kann man zur Zeit wunderbar spazieren gehen. Im Sommer normalerweise nicht, da ist alles überwuchert.

Der Damm, ganz silbern vereist.

Der Fluss Isonzo ist ein relativ kurzer Fluss (140 km), er entspringt in den Julischen Alpen, in Slowenien und mündet in der Nähe von Grado ins Meer. Auf dem Foto seht Ihr die Julischen Alpen, frisch beschneit. 
Hier seht Ihr in der Bildmitte undeutlich einen Hügel, der mit Zypressen bewachsen ist. Das ist der Monte Fortin (Gemeinde Villanova di Farra). Das Mikroklima des Monte Fortin ist dem des Collio-Weinanbaugebietes so ähnlich, dass er zur DOC Collio gehört, obwohl es von Villanova di Farra noch 10-15 km zum Herzen des Collio sind.
Die Burg von Gradisca d’Isonzo vom Flussufer aus.

Und noch ein paar Natureindrücke.
Als Abschluss diese kleine Palme. Ja, hier bei uns trifft das kontinentale Klima auf das mediterrane Klima!

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.